Bezirk
de

Fragen und Antworten

Was ist die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK)?

Wir in Adliswil und Zürich2-Wollishofen sind zwei Gemeinden und bilden zusammen einen Bezirk.

Auf der Homepage der EMK Schweiz finden Sie ausführliche Erklärungen.

Gibt es einen Unterschied zu anderen christlichen Kirchen?

Grundsätzlich nicht. Wir haben zwar unsere eigene Geschichte und auch eigene theologische Akzente entwickelt. Aber wir sind deswegen nicht mehr oder besser Kirche als andere. Wir verstehen uns als Teil der einen Kirche Jesu Christi, die quer durch alle Denominationen und Konfessionen existiert.

Als Methodisten engagieren wir uns von Anfang an für die ökumenische Zusammenarbeit der Kirche. Wir pflegen zu allen Mitgliedern der Ökumene ein partnerschaftliches Verhältnis. Ebenso haben wir zu weiteren Freikirchen gute Kontakte. Als EMK Schweiz sind wir wie die kantonalen reformierten Kirchen Vollmitglied im Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK).

Im kirchlichen Leben legen wir besondere Schwerpunkte auf gelebte Gemeinschaft und soziales Engagement. Als Gemeinschaft von suchenden und glaubenden Menschen bemühen wir uns, den Glauben an Jesus Christus authentisch und zeitgemäss zu leben.

Besonders verbunden sind wir der weltweiten methodistischen Kirchenfamilie. Dabei sind wir ein Teil der grössten methodistischen Kirche, der „United Methodist Church“. Historisch in der anglikanischen Tradition verwurzelt, haben wir als evangelische Kirche einen Bischof.

Wie feiern Sie Ihre Gottesdienste?

Wortverkündigung und viel Musik bilden in der Regel die Schwerpunkte unserer Gottesdienste. Einmal monatlich probieren wir neue Formen aus. Aktuelle gesellschaftliche Bezüge können dabei in den Vordergrund rücken. Manchmal beleben wir aber auch bewusst alte, etwas vergessen gegangene Traditionen neu. Solche besondere Gottesdienste richten sich besonders an Menschen, die sich gerne auf Experimente einlassen, um die „alte Botschaft“ der guten Nachricht neu zu entdecken.

Wenn wir Abendmahl feiern, sind jeweils alle eingeladen, Mitglieder genauso wie Gäste, Kinder und Erwachsene. Bei der Abendmahlsfeier teilen wir Brot und Traubensaft (nicht Wein).

Und die weiteren Veranstaltungen?

Zu unseren Veranstaltungen sind alle willkommen. Informationen zu den Angeboten finden Sie hier. – Oder kommen Sie vorbei und schnuppern einfach.

Sind bei Ihnen auch Lesben und Schwule willkommen?

Ja, das sind sie! Die sexuelle Identität/ Orientierung spielt genauso wenig eine Rolle wie z.B. der soziale Status, der Beruf, die etnische Zugehörigkeit oder die Biographie. Wir orientieren uns an Jesus Christus und seiner Einladung: „Kommt her zu mir, ALLE!“ (Matthäus 11,28)

Wie finanziert sich die EMK?

Wir als Kirche ziehen keine Steuern ein, sondern sind auf die Gaben der Mitglieder und Freunde unserer Kirche angewiesen.

Weitere Fragen beantworten wir gerne persönlich. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen, herzlich willkommen!